Recht & Gesetze

UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)

Der WFD (Weltverband der Gehörlosen mit der gehörlosen Lisa Kaupinnen als Finnland) hat an dieser UN-BRK mitgearbeitet und die Interessen der weltweiten Gehörlosengemeinschaft darin einfließen lassen (vor allem in Artikel 2, 9, 21, 24, 30). Viele Informationen zum UN-BRK finden Sie hier:

- UN-Konvention - Übersetzung mit Gebärdensprachvideos
- UN-Konvention - deutsche Übersetzung der Bundesregierung
- UN-Konvention - Schattenübersetzung des Netzwerk Artikel 3 e.V. und Hintergrundinformationen zu der Übersetzung

Weitere wichtige Gesetze mit Zusammenhang mit der Gebärdensprache

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Gesetze für gehörlose und hörbehinderte Menschen. Die Liste wird nach und nach erweitert. Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. kann keine Rechtsberatung anbieten, aber sind Ihnen gerne behilflich die Gesetze zu nennen, um z.B. die Finanzierung für Dolmetschereinsätze zu klären.

Name des Gesetzes In Kraft getreten am Link
Arbeitsassistenz nach SGV IX


 01.07.2001


Merkblatt
Empfehlungen
Empfehlung zur Finanzierung
Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz 18.08.2006 AGG
UN-Behindertenrechtskonvention 03.05.2008 BRK
Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen  01.05.2002 BGG
Bundesteilhabegesetz Start 2017 BTHG
Kommunikationshilfeverordnung nach §9 BGG 24.07.2002 KHV
Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen des Landes SH 01.01.2003  LBGG
Sozialgesetzbuch IX 01.07.2001 SGB IX
Jusitzvergütungs- und -entschädigungsgesetz 01.07.2004  JVEG
2. Kostenrechtsmodernierungsgesetz 23.07.2013 KostRMoG