Bericht über den ersten Teil des Audismus-Vortrag

 

Die AGFH Kiel e.V. organisierte am Freitag, den 30.04.2021 ein zweistündiger Online-Vortrag über die allgemeine Definition von Audismus. In dem ersten Teil haben die beide Referentinnen, Silvia Gegenfurtner und Melanie Loy die Definitionen und deren Auswirkungen in der Gehörlosen-Community erklärt, die man in drei Bereiche aufteilen kann: ideologischer, institutioneller und individueller Audismus die alle miteinander verwoben sind. Als negative Auswirkungen wurde u.a. Kommunikationsmangel in Familien, kaum Teilhabe in Gesellschaft, zu wenig Dolmetscher:innen, viele arbeitslose gehörlose Menschen, hörende Normen, Bildungsdefizite/Wissenslücken uvm. genannt. Daraus kristallisierte am Ende eine rege Diskussion von den Teilnehmer:innen, die souverän von der Moderatorin, Ilona Braschkat geführt wurde und alle sind auf den zweiten Teil gespannt, der in Kürze bekannt gegeben wird. Darin wird dann noch tiefer in die Thematik gegangen. Somit bleibt es sehr spannend und es empfiehlt sich für alle, sich einmal mit dem Thema zu befassen.