AKTUELLES

Bericht über die politische Online-Veranstaltungsreihe "Senioren"

Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. nahm am 21.02.2023 an der politischen Online-Veranstaltungsreihe des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V. bei Zoom teil. Nun war es die 3. Veranstaltungsreihe und diesmal stand der Forderungsbereich "Seniorinnen und Senioren" im Fokus. Anfangs berichtete der Beauftragte für Senioren des DGB, Alexander von Meyenn über den bisherigen Stand des Forderungskatalogs und anschließend fand eine offene Diskussion statt, um die Forderungspunkte auf den aktuellen Stand zu bringen und die gewünschte Punkte mit aufzunehmen. Es wurde u.a. über das Kompetenzzentrum für gehörlose Menschen im Alter, Freizeitangebote, Seniorenbegleitung und vieles mehr diskutiert. Cortina Bittner stellte auch einige Forderungspunkte vor. Die nächste Veranstaltungsreihe findet am 28.02. mit dem Thema "Bildung" statt. Wir bleiben weiterhin am Ball.

Bericht über den 1. Länderratkonferenz des DGB e.V.

Vom 18.-19. Februar 2023 veranstaltete der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. (=DGB) den 1. Länderratkonferenz, der in hybrider Form durchgeführt wurde. Drei Delegierte vom Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein, Anke Peters-von Böhlen, Petra Jütting und Christina A. Benker waren ebenfalls anwesend. Sie haben sich gemeinsam im Kieler Gehörlosen-Zentrum getroffen und sich dann online eingeloggt. Ludmilla Schmidt, die Vize-Vorsitzende des DGB hat souverän durch den 1. Länderratkonferenz moderiert und es wurden viele Themen besprochen und diskutiert. Am Ende haben wir eine Geschäftsordnung für den zukünftigen Länderrat erarbeitet und dieser soll nun im März bei der außerordentlichen Bundesversammlung vorgelegt und abgestimmt werden. 

Deutscher Gebärdensprachkurs für gehörlose ukrainische Flüchtlinge

Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. konnte mit einer guten Zusammenarbeit mit der VHS Flensburg und auch durch Spenden der Flensburger Rotarier und der Stiftung Taubstummenheim in Schleswig ein besonderes Lernangebot für gehörlose ukrainische Flüchtlinge in Flensburg anbieten. Seit August 2022 bieten wir einen Kurs in Deutscher Gebärdensprache an. Die tauben Dozentinnen Ann-Christin Hompesch und Svitlana Gavaza unterrichten einmal pro Woche insgesamt 12 ukrainische Flüchtlinge.

Die BUGEFASH veranstaltet ein Kinderfasching

Das Team der BuGeFaSH veranstaltet am 25.02.2023 von 14:00 - 18:00 Uhr ein Kinderfasching in der Sporthalle im Landesförderzentrum Hören in Schleswig. Es wäre schön, wenn alle in Faschingskleidung kommen - ist aber kein Pflicht. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch Berliner, Schaumküsse, Kuchen oder Getränke spenden. Es gibt Gesichtmalerei, Kinder-Disco, Spiele und Snacks. Bringt gute Laune mit und sie freuen sich auf euch. Keine Anmeldung notwendig, einfach vorbeikommen. 

Plakat
Download

 

Aktuelle Filme im Kino der TraumGmbH in Kiel (Februar-März)

Der TraumGmbH in Kiel lädt alle Interessierte zum Kino ein. Im Februar und März gibt es viele Filme mit OmU (=Originalton mit Untertitel), so dass auch gehörlose und hörbehinderte Menschen in den Genuss kommen können. Auch am Internationalen Frauentag am 08.03.2023 gibt es zwei Filme "WOMAN" und "SHE SAID", die ebenfalls untertitelt sind. Wer Interesse hat, kann sich die PDF-Datei runterladen und die aktuelle Filmliste anschauen. Dort gibt es auch ein Restaurant, wo man vor oder nach dem Kino etwas essen und trinken kann. Wir wünschen viel Spaß. 

Aktuelle Filmliste (Feb/März)
Download

Bericht über die 2. Anhörung über das Gehörlosengeld in Schleswig-Holstein

Am 09.02.2023 fand eine mündliche Anhörung des Sozialausschusses im schleswig-holsteinischen Landtag statt. Viele Verbände und darunter auch der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. , die von Cortina Bittner vertreten wurde, waren anwesend. Auf der Tagesordnung stand eine öffentliche Anhörung statt, wo die Anhebung des Landesblindengeldes und Einführung eines Gehörlosengeldes diskutiert wurde. Der Sozialausschuss hat diesmal um die barrierefreie Umsetzung gekümmert und Christina A. Benker war vor der Anhörung vor Ort und hat sich um ein optimales Setting für alle gekümmert. Es gab eine Dolmetschung in Deutscher Gebärdensprache und deutscher Schriftsprache. Um 15:00 Uhr war das Thema "Gehörlosengeld" dran und nachdem Prof. Dr. Uli Hase seine Rede für die Deutsche Gesellschaft beendet hat, berichtete Cortina Bittner über die Problematik gehörloser Menschen und anschließend berichtete der Schwerhörigenbund über die Probleme von hochgradig schwerhörige Menschen, ab 80 GdB. Danach stellten die Politiker*innen der jeweiligen Fraktionen Fragen, die die Betroffenenverbände beantworten mussten. Alle Verbände waren sich einig, dass ein Gehörlosengeld bzw. der Blindengeld erhöht werden muss. Nun muss abgewartet werden. Wir bleiben weiterhin am Ball.

Kontakt

Gehörlosen-Verband
Schleswig Holstein e. V.

Hasseer Str. 47
24113 Kiel

Kontakt: info(at)gv-sh.de

Spenden

Gehörlosen-Verband
Schleswig-Holstein e.V.

Kieler Volksbank eG
IBAN: DE66 2109 0007 0090 0694 04
BIC: GENODEF1KIL

Ihre Spende für unsere Arbeit

Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.