AKTUELLES

Einladung zum Seniorentag mit Vortrag in Kiel

Die Seniorenbeauftragte des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. lädt alle Seniorinnen und Senioren aus Schleswig-Holstein zum nächsten Seniorentreff im Gehörlosen-Zentrum Kiel ein. Am 11. Oktober 2023 gibt es einen Vortrag zum Thema "Schlaganfall und Herzinfarkt" von dem tauben David Demke aus Hamburg. Einlass ist um 13.30 Uhr und um 14.00 Uhr gibt es vor dem Vortrag Kaffee und Kuchen. Wer dabei sein möchte, meldet sich bitte bis zum 7. Oktober 2023 bei der Seniorenbeauftragten per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. an. Wir freuen uns auf Euch.

DGS-Video
Externer Link

Einladung & Anmeldung
Download

Einladung zum Senioren-Café im Kieler Gehörlosenzentrum

Die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung Hörgeschädigter im Großraum Kiel e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Gehörlosenverein Kiel das nächste Seniorencafé im Kieler Gehörlosen-Zentrum. Am 29. Septeber 2023 um 14:00 Uhr wollen wir uns gemeinsam austauschen, informieren und unterhalten. Das Angebot richtet sich verstärkt an Seniorinnen und Senioren aus Kiel und Umgebung. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach vorbeikommen. Wir freuen uns auf Euch und ihr könnt diese Information sehr gerne an andere weiterleiten.

Unsere Flüchtlingsbeauftragte wurde für ihre großartige Arbeit geehrt

Ann-Cathrin Hompesch, die Beauftragte für gehörlose ukrainische Flüchtlinge des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V., wurde am 1. September 2023 von der Stadt Flensburg für ihre großartige Arbeit mit der Medaille "Engagiert in Flensburg" geehrt. Seit dem Frühjahr 2022, als der Krieg in der Ukraine ausbrach und viele Flüchtlinge nach Deutschland kamen, sind auch einige nach Schleswig-Holstein geflohen und haben sich vor allem in Flensburg niedergelassen. Vor Ort hat sich Ann-Cathrin Hompesch bereit erklärt, sich um die Flüchtlinge zu kümmern und eine Lotsenfunktion zu übernehmen. Sie begleitete die Flüchtlinge zu Ämtern, Ärzten und fungierte teilweise auch zusammen mit Svitlana und Nataliya Gavaza als Sprachmittlerin. Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. bedankt sich bei Ann-Cathrin Hompesch für ihre tolle und wertvolle Arbeit und gratuliert ihr zu dieser verdienten Anerkennung.

2. Staatenprüfung der UN-Behindertenrechtskonvention in Genf

Plakat mit dem Aufdruck: Menschenrechte jetzt!Seit 14 Jahren gibt es in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), die auch von der Bundesregierung ratifiziert wurde. In diesem Jahr fand zum zweiten Mal eine Anhörung vor dem UN-Fachausschuss statt, um den Stand der Umsetzung der UN-BRK in Deutschland zu überprüfen. Das Ergebnis ist niederschmetternd und die Anhörung hat deutlich gemacht, dass Deutschland den Paradigmenwechsel und die Bedeutung der Begriffe "Inklusion" und "Ableismus" nicht verstanden hat. Menschen mit Behinderungen haben praktisch keine Menschenrechte. Der Parallelbericht kann im Link unten nachgelesen werden. Der Abschlussbericht wird Ende September 2023 veröffentlicht.

Parallelbericht (DBR)
Externer Link

Parallelbericht in DGS
Externer Link

Bericht über das erste Austauschtreffen von Juteo

An einem Mittwochabend, dem 30. August 2023, fand von "Juteo" ein Austauschtreffen für die Kinder, Jugend und Familienarbeit statt, das aus vier Teilen bestand. Zunächst wurde das Thema "Mittelbeschaffung für Vereine - ein Überblick" diskutiert und die Möglichkeiten aufgezeigt. Es war eine offene Runde, in der Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht werden konnten. Die nächsten Themen werden z.B. sein: Welche Fördertöpfe passen zu welchem Projekt, Formulierungshilfen, Rechenbeispiele etc. Aus Schleswig-Holstein waren Christina A. Benker vom Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. und Beate La Mendola sowie Ann-Cathrin Hompesch von der BuGeFa SH anwesend.

Bericht über den "Runden Tisch - Barrierefreiheit" der Lebenshilfe SH

Am 29. August 2023 fand ein weiteres Treffen der Lebenshilfe Schleswig-Holstein statt, bei dem auch Christina A. Benker vom Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. anwesend war. Auf der Tagesordnung stand unter anderem, wie ein Spielplatz in Kellenhusen barrierefrei gestaltet wird, wie die Pfahlbauten in Sankt Peter Ording auch für mobilitätseingeschränkte Menschen zugänglich gemacht werden, wie innovative Wohn- und Betreuungsformen im Alter und für Menschen mit Behinderungen aussehen und wie der Stand zur Problematik der Finanzierung von Gebärdensprachdolmetschern im Arbeitsleben ist. Zum Thema "Finanzierung von Gebärdensprachdolmetschern" gab es eine Diskussion, welche Schritte noch unternommen werden können, damit dieses Thema politisches Gehör findet und die Richtlinie seitens des Integrationsamtes wieder verbessert wird, damit gehörlose Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beruflich wieder besser dastehen. Wir bleiben dran.

Kontakt

Gehörlosen-Verband
Schleswig Holstein e. V.

Hasseer Str. 47
24113 Kiel

Kontakt: info(at)gv-sh.de

Spenden

Gehörlosen-Verband
Schleswig-Holstein e.V.

Kieler Volksbank eG
IBAN: DE66 2109 0007 0090 0694 04
BIC: GENODEF1KIL

Ihre Spende für unsere Arbeit

Newsletter