AKTUELLES

Ostergottesdienste mit Gebärdensprache

 

Die Kirchen feiern 2020 die Auferstehung von Jesus mit deutlich mehr Gebärdensprache im TV und im Internet als bisher. Mit TV-Gottesdiensten und digitalen Angeboten (Live- Andachten, Ideen für häusliche Gebete und Aktionen) begehen die Kirchen in diesem Jahr angesichts der Corona- Krise das Osterfest anders als gewohnt, aber trotzdem als Höhepunkt des Kirchenjahres. Eine besondere Chance liegt dabei in der Einbeziehung der Gebärdensprache, die immer öfter mitgedacht wird. So wurden alle (!) ZDF-Fernsehgottesdienste mit Gebärdensprache ausgestattet. Aber auch immer mehr Gemeinden und Landeskirchen sind im Internet barrierefreier aktiv. Die gesamte Übersicht aller Gottesdienste mit Gebärdensprache finden Sie in der PDF-Datei. Kopieren Sie einfach den Link und öffne es mit einem Browser. Lassen Sie sich von Ihrer Familie oder Freunde helfen. Auch können Sie uns gerne fragen, wenn Sie Unterstützung bei der Technik benötigen.

 Übersicht
 Download

Informationssammlung zum Bundesteilhabegesetz

 

 Das Bundesteilhabegesetz (=BTHG) ist ein umfassendes Gesetzpaket, das für Menschen mit Behinderungen viele Verbesserungen vorsieht. Mit dem BTHG werden mehr Möglichkeiten der Teilhabe und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung geschaffen. Das BTHG ist in 4 Stufen gegliedert und seit Januar 2020 kann man auch z.B. für den privaten Bereich Dolmetscher*innen für Deutsch und Deutsche Gebärdensprache über die Eingliederungshilfe beantragen. Doch die Erfahrungswerte stehen noch aus. Hier haben wir eine Sammlung der Informationen über das BTHG zusammengestellt: 

 Erklärung von Thomas Worsek in DGS
 Externer Link

 Interview zum Nachlesen mit Judith Hartmann, taube Rechtsanwältin
 Externer Link

 Einkommen und Vermögen
 Externer Link

Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Corona-Regelungen

 

Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat seit dem 3. April 2020 eine Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein (SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung) vom 2. April 2020 errichtet. Das bedeutet, dass die Erlasse seit dem 23.03.2020 in Schleswig-Holstein nun weiter verschärft worden ist und bei Verstoß mit einem Bußgeld geahndet wird. Cortina Bittner, Geschäftsführerin des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein hat darüber zwei Videos gebärdet. Im ersten Video erklärt sie, was erlaubt und nicht erlaubt ist. Im zweiten Video erklärt sie die Bußgelder und wie hoch diese sind. Der Erlass dazu können Sie ebenfalls unten in dem Link nachlesen: 

 1. Teil - DGS-Video
 Externer Link

 2. Teil - DGS-Video
 Externer Link

 Erlass vom 03.04.2020
 Externer Link

Die Sonderausgabe rund um das Corona-Virus ist da

 

Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. hat extra für gehörlose Menchen ab 60+ eine Sonderausgabe rund um das Corona-Virus herausgegeben. Somit können auch gehörlose Senior*innen sich über das Thema Corona-Virus informieren, denn viele haben keinen Internetanschluss und sind deshalb von den Informationen ausgegrenzt. Dies möchten wir verhindern und alles wichtigste auf einem Blick zusammengefasst. Die Sonderausgabe wurde ebenfalls an alle Mitgliedsvereine mit der Post verschickt und die PDF-Datei kann auch hier nachgelesen werden.

 Sonderausgabe
 Download

 Sonderausgabe in DGS
 Teil 1 l Teil 2 l Teil 3

Arbeitsrechtliche Fragen als FAQ zu Corona-Virus zusammengefasst

 

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat am 23.03.2020 eine Zusammenfassung aller arbeitsrechtlichen Fragen rund um das Corona-Virus zusammengestellt und dieses mit Gebärdensprachvideos gemacht. Die Fragen drehen sich um die Entgeltfortzahlung, Kurzarbeitergeld sowie Rechte und Pflichten bei der Arbeit. Schauen Sie einfach mal rein und informieren Sie sich.

 FAQ zu arbeitsrechtlichen Fragen
 Externer Link

Videotelefon für gehörlose Menschen auf der Website der Landesregierung SH

 

Auf der Website der Landesregierung Schleswig-Holstein ist seit dem 01.04.2020 eine Seite für Menschen mit Gebärdensprache erstellt worden. Dort finden Sie Informationen rund um das Corona-Virus zusammengefasst. Auch ist dort ein Videotelefon in Gebärdensprache errichtet, wo Sie Fragen über soziale Bereiche wie z.B. Kurzarbeit, Notbetreuung der Kinder haben, können Sie dort Auskunft erhalten. Es ist keine Beratung. Wichtig ist auch zu wissen, dass die Mitarbeiter*innen nicht aus Schleswig-Holstein kommen, sondern in Deutschland verteilt sind und sich abwechseln. Alles was die medizinische Bereiche wie Ärzte, Gesundheitsamt, Gesundheitsstatus, Krankheit, Corona-Virus betrifft, muss weiterhin über TESS-Relay-Dienste mit einem Dolmetscher*in für Deutsch und Deutsche Gebärdensprache getätigt werden.

 Gebärdentelefon (Auskunftstelefon)
 Externer Link

 Tess-Relay-Dienste
 Externer Link

Kontakt

Gehörlosen-Verband
Schleswig Holstein e. V.

Hasseer Str. 47
24113 Kiel

Kontakt: Geschäftsstelle

Spenden

Gehörlosen-Verband
Schleswig-Holstein e.V.

Kieler Volksbank eG
IBAN: DE66 2109 0007 0090 0694 04
BIC: GENODEF1KIL

Ihre Spende für unsere Arbeit

Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.