Corona-Virus

Corona-Informationen: Ausnahmen von der Maskenpflicht

In den Ersatzverkündigung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 16.04.2021 steht nicht klar, ob gehörlose Menschen während der Kommunikation mit dem Gegenüber die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen darf oder nicht. Deshalb hat die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung des schleswig-holsteinischen Landtag einen Hinweis für Menschen mit Hörschädigungen verfasst. Man kann diesen Hinweis ausdrucken lassen, bei sich tragen und nach Aufforderung vorzeigen.

 Hinweis zum ausdrucken
 Externer Link

 

Bericht über das Online-Webinar von EUD über die Impfstrategie der EU

Die EUD (European Union of the Deaf) veranstaltete am 05.05.2021 ein Online-Webinar zum Thema "EU Vaccination Strategy", bei der Christina A. Benker vom Sozialdienst des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. teilgenommen hat. Darin wurde alles rund um die Impfung gegen COVID-19, der Entwicklung, wissenschaftlichen Bewertung, Zulassung und Überwachung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) erklärt. Bevor ein Mensch eine Impfdosis erhält, hat der Impfstoff bereits einen sehr langen Weg hinter sich, denn allein 70 % fällt auf das Testverfahren und Qualitätsüberwachung. Zum Schluss wurde eine Abgeordnete aus dem Europäischen Parlament, Radka Maxová, live zu geschaltet und in dem Interview mit Mark Wheatley erwähnte die Abgeordnete, dass der Europäische Parlament verstanden hat, dass gehörlose Menschen ein hohes Risiko einer Ansteckung und der Weiterverbreitung des Coronavirus haben. Dabei will sie sich dafür einsetzen, dass Menschen mit Behinderung jetzt und in der Zukunft vorrangig höher priorisiert werden. Auch hat das Europäische Parlament die "Digital Green Certificate" (ein digitales grünes Zertifikat) vorgestellt. Jede:r EU-Bürger:in, der die Impfung gegen COVID-19 erhalten oder ein negatives Testergebnis vorweisen kann, bekommt auf dem Smartphone eine Benachrichtigung, die ihre Freizügigkeit innerhalb dem europäischen Raum ausleben kann. Das heißt, dass sie u.a. innerhalb Europa ohne Hindernissen reisen darf. Mehr Informationen siehe Link unten.

 COVID-19 Access for all
 Externer Link

 Erklärung - Wie kommt der Impfstoff zu Euch
 Externer Link

Aktuelle Corona-Regeln für Kreise und kreisfreie Städte in Schleswig-Holstein

Im Zusammenhang auf das Video von Robert Jasko weist Cortina Bittner vom Sozialdienst des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. in ihrem Video auf die aktuelle Corona-Regeln der betroffenen Kreisen und kreisfreien Städten. Auch erklärt sie, wo man nachschauen kann, in welchen Kreisen und kreisfreien Städten welche Regelungen gelten. Mehr dazu siehe Video und im Link unten: 

 DGS-Video
 Externer Link

 Corona-Regeln in Schleswig-Holstein
 Externer Link

DGS-Video über die Bundesnotbremse ab einem Inzidenzwert von 100

Seit dem 23.04.2021 hat die Bundesregierung eine bundeseinheitliche Notbremse im Infektionsschutzgesetz beschlossen. Wenn ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen eine Inzidenz von 100 überschreitet, gelten dort ab dem übernächsten Tag zusätzlich, bundeseinheitliche Maßnahmen wie z.B.:

  • Private Kontakte: Ein Haushalt trifft maximal eine weitere Person.
  • Ausgangsbeschränkung: von 22:00 - 5:00 Uhr, Sport alleine bis 24:00 Uhr erlaubt.
  • Schulen: 2 x pro Woche Testen bei Wechselunterricht. Bei Inzidenzwert über 165 Unterricht zu Hause.

Mehr dazu siehe Video von Robert Jasko, der sich bei Corona Aktion der Deutschen Gehörlosen Jugend engagiert. Es empfiehlt sich, die Seite bei Facebook oder Instagram zu abonnieren, falls noch nicht geschehen.

 DGS-Video
 Externer Link

Bericht über das dritte Austauschgespräch zum Thema Impfung

Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. nahm am 26.04.2021 mit Agnes Kraft und Christina A. Benker am dritten Austauschgespräch mit dem Deutschen Gehörlosen Bund e.V. teil. Leider war neben uns nur noch der Gehörlosenverband Hamburg e.V. dabei. Fast am Ende stieß noch der Landesverband der Gehörlosen Nordrhein Westfalen e.V. dazu. Trotzdem hatten wir gemeinsam ein gutes und effektives Austauschgespräch und folgende Themen besprochen: aktuelle Impfentwicklung in Deutschland, Impfpriorisierung, Erfahrungen von Impfungen bei Hausärzten auch im Hinblick auf die Kostenübernahme, Corona-Hotline und über eine Impfaufklärungs-App. Am Ende wurde auch die aktuelle Situation über die Online- und Präsenzdolmetscher:innen gesprochen. In NRW wurde das Online-Dolmetschen durch Deaf.Digital auf Grund der massiven Beschwerden aus der Gehörlosen-Community und den der hohen laufende Kosten eingestellt. Das ist ein Erfolg für uns alle, dadurch können gehörlose Menschen dann selbst wählen, welche Dolmetscher:innen sie in welcher Form nutzen möchten. Das nächste Treffen findet Mitte Mai statt.

Bericht über die 1. Arbeitstreffen zum Thema "Impfung in Schleswig-Holstein"

Bei der letzten Mitgliederversammlung des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. wurde abgestimmt, dass in diesem Jahr drei neue Arbeitsgruppen (Impfung in SH, Gehörlosengeld und Strategieplanung) gebildet werden. Gestern Abend, am 25.03.2021 fand der erste Treffen der Arbeitsgruppe "Impfung in Schleswig-Holstein" online bei Zoom statt. Cortina Bittner begrüßte die Anwesenden und berichtete über den aktuellen Stand der Impfung in Schleswig-Holstein und was bisher bereits erreicht wurde und was nicht geklappt hat. Dann sammelte sie die Fragen aus der Gruppe und gemeinsam diskutieren wir über die Lage der Impfung und was unter Einzelfallentscheidungen zu verstehen ist. Darüber hinaus wird auch noch einmal erklärt, wie man online einen Impftermin vereinbaren kann, was dabei zu beachten ist und wie die Kostenübernahme der Dolmetscher:innen geregelt sind. Die sechs Mitgliedsvereine, die dabei waren, werden diese Informationen an die Mitglieder weitergeben. Es war eine gute und produktive Austauschrunde. Wir bleiben weiterhin am Ball....

Kontakt

Gehörlosen-Verband
Schleswig Holstein e. V.

Hasseer Str. 47
24113 Kiel

Kontakt: Geschäftsstelle

Spenden

Gehörlosen-Verband
Schleswig-Holstein e.V.

Kieler Volksbank eG
IBAN: DE66 2109 0007 0090 0694 04
BIC: GENODEF1KIL

Ihre Spende für unsere Arbeit

Newsletter

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.