Bericht über die Online-Veranstaltung mit dem LV Frauenberatung SH e.V.

 

Die Frauenbeauftragte des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. (GV-SH), Urte Möller, lud am 23.11.2022 zu einer Online-Veranstaltung mit dem Landesverband Frauenberatung Schleswig-Holstein e.V. (LFSH) ein. Die beide Frauen, Lena Mußlick, die stellvertretende Geschäftsführerin des Landesverbandes und ihre Kollegin Imke Deistler, die für den Frauennotruf zuständig ist, informierte die Frauen, wie sie unterstützt werden, wenn sie z.B. häusliche, sexualisierte, sexuelle, wirtschaftliche Gewalt erfahren. Es gab eine sehr rege Diskussion zwischen den Anwesenden und der Frauenberatung, da die Frauenberatung nun auch die Beratung barrierefrei mit Dolmetscher*innen für Deutsch und Deutsche Gebärdensprache anbieten möchten. Es wird eine Zusammenarbeit zwischen dem LFSH und GV-SH e.V. angestrebt. Die Frauenbeauftragte dankt allen Anwesenden für den wichtigen und wertvollen Input und auch für die gemeinsame Diskussion.

Folgende Internetadressen wurde bei der Veranstaltung erwähnt, dort kann man sich informieren, was z.B. Gewalt bedeutet.

https://www.frauen-gegen-gewalt.de/de/deutsche-gebaerdensprache.html

> https://taub-gewalt-stop.net/was-ist-gewalt

https://youtu.be/oN2AQk0cYjY