Die Krankenkasse übernimmt die Fahrt zum Corona-Impfzentrum

In Schleswig-Holstein gibt es auch einige gehörlose Menschen, die mobil eingeschränkt sind und nicht die Möglichkeit haben, selbst zu einem Impfzentrum zu kommen, damit Sie eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB e.V.) hat deshalb am 11.02.2021 einen Hinweis veröffentlicht, dass die Impfung eine Leistung der gesetzliche Krankenkasse ist und deshalb gelten hier die Vorschriften des Sozialgesetzbuch, fünftes Buch (SGB V) und die Krankentransporte-Richtlinie für die Beförderung zum Impfzentrum. Welche Personen zu dieser Zielgruppe gehören, finden Sie auf dem Informationsblatt, den Sie unten in der PDF-Datei finden.

 Informationsblatt
 Download

 Informationen in DGS
 Externer Link