Nachdem die Universität Hamburg in der Zeit zwischen 2010 - 2014 in ganz Deutschland viele Gebärden von Menschen mit Gebärdensprache gesammelt hat, geht das DGS-Korpus Projekt nun in die nächste Phase. Nun brauchen sie Feedback von gehörlosen Menschen, um die Gebärden ganz genau den regionalen Gebiete zuordnen zu können. Mehr Infos siehe unten und am 24.11.2017 wird Agnes Kraft darüber einen Vortrag im Gehörlosenzentrum Schleswig halten. 


Flyer "Feedback"
Download

 Übersicht "Feedback"
 Link

 Mach mit bei der Umfrage "Feedback"
 Link

Vortrag
Download